Übergangssystem Schule-Beruf

Angebote für Jugendliche zur beruflichen Orientierung

Veranstaltungsnr. F24
Termin Dienstag, 27.02.2018, 14:00-16:00 Uhr
Anmeldeschluss 21.02.2018
Ort Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Iserlohn, Brausestraße 13 – 15, 58636 Iserlohn
Zielgruppe Lehrkräfte der SEK I und II, pädagogische Fachkräfte
Referenten Jörg Schuhmacher, Bundesagentur für Arbeit; Sabine Hoffmann, Berufskolleg des Märkischen Kreises Iserlohn; Förg Otto, Jobcenter Märkischer Kreis
Inhalt Der Übergang von der allgemeinbildenden Schule in den Beruf stellt für die Jugendlichen eine große Herausforderung dar. Nicht jedem gelingt der direkte Übergang in eine betriebliche oder schulische Ausbildung. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Individuelle Probleme des Jugendlichen, oft verbunden mit fehlenden berufliche Zielvorstellungen oder fehlende Ausbildungsmöglichkeiten im Wunschberuf sind Beispiele hierfür.

Um diese Jugendlichen auf ihrem Weg zu unterstützen, bietet das Übergangssystem zahlreiche Angebote. Doch das Übergangssystem gleicht einem undurchschaubaren Maßnahme-Dschungel. Welches Angebot ist für welchen Jugendlichen das Richtige?

Die Teilnehmer erhalten anhand konkreter Praxisbeispiele einen Überblick über die aktuellen Angebote für Jugendliche, die beim Übergang nach der allgemeinbildenden Schule einer individuellen Unterstützung bedürfen.

Angebote, die sich ausschließlich an junge Menschen mit Flüchtlingshintergrund richten, werden ebenfalls vorgestellt.

Kontakt

Frau Cathrin Bittner
02351 / 966-6563
02351 966886563
c.bittner@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Cathrin Bittner

FD 56 - Bildung und Integration
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 283
Zuletzt aktualisiert am: 09.10.2017