Kontakt | Impressum | Lageplan Lüdenscheid | Lageplan Plettenberg

Gesunde Schule

Schulleitungen und Ansprechpartner von 22 Schulen aller Schulformen aus der Bezirksregierung Arnsberg - davon zwei aus dem heimischen Lüdenscheid - die durch ihre Teilnahme am Landesprogramm in besonderer Weise die Aspekte Bildung und Gesundheit an ihrer Schule in den Fokus rücken, trafen sich vor kurzem im Kreishaus zu einer halbtägigen Veranstaltung.
Anlass der Veranstaltung war die Verleihung eines sogenannten „Hausschildes“, welches die jeweilige Schule sichtbar an ihrem Eingangsbereich anbringen kann und sie als Mitgliedsschule, mit Angabe der Jahreszahl des Eintritts in das Programm, sichtbar für alle auszeichnet.

Ziel des Programmes ist die Einbindung von Gesundheitsförderung der sogenannten BuG-Schulen in das Schulprogramm und damit zur Festlegung dieses Aspektes als Querschnittsaufgabe in den Qualitätsdimensionen: Lebensraum, Unterricht, Lernen, Schulklima, Schulführung, Personalentwicklung, Qualitätsmanagement und Wirkungen.
BuG-Koordinatorin Freyja Schaarschmidt aus dem Koordinatoren-Team bei der Bezirksregierung Arnsberg moderierte die Veranstaltung und hob die Bedeutung dieser Bereiche für das schulische Leben hervor: „Diese gesellschaftlichen Schlüsselmerkmale bekommen eine immer größer werdende Bedeutung und deshalb ist die intensive Einbindung ins schulische Leben von großer Wichtigkeit!“ Auch der Landeskoordinator des BuG-Programmes, Winfried Köhler unterstrich in seinen Begrüßungsworten an das Publikum, wie positiv es sei, dass sich Schulen hier auf den Weg machen würden.

Im Verlauf der Tagung standen dann ausgesuchte Vorträge mit Praxiseinschüben von Ralf Rooseboom, Referent für psychosoziale Gesundheit der Unfallkasse NRW zur Gewaltprävention an Schulen, und Ina Bennink, Dipl. Psychologin zum achtsamen Umgang mit sich selbst, im Mittelpunkt und sorgten für den fachlichen Input.

Schulleiterin Ursula Wortmann-Mielke zeigte sich am Ende sehr zufrieden mit der Tagung: „Ich freue mich sehr, dass wir an unserer Schule ein weiteres Gütesiegel führen dürfen! Gerade die Bildungsschwerpunkte Gesundheit und Soziales am Gertrud-Bäumer-Berufskolleg sind für uns eine besondere Verpflichtung, die Themenbereiche Bildung und Gesundheit zu verknüpfen!“