Kontakt | Impressum | Lageplan Lüdenscheid | Lageplan Plettenberg

06.12.2017 LÜD Fa. Novalis übergibt Rettungsrucksäcke

Die Klasse GA1 mit den neuen Rettungsrucksäcken, ganz rechts die stellv. Schulleiterin Sperlich

Am Freitag konnte sich Dr. Eva Zayc-Schmidt mit ihren engagierten Schützlingen einmal mehr besonders freuen. Die Koordinatorin des Schulsanitätsdienst am Gertrud-Bäumer-Berufskolleg hatte vom Kooperationspartner bei der Ausbildung der Schulsanitäter, dem DRK Kreisverband Altena-Lüdenscheid in Persona von Frau Heike Rozman, eine großzügige Spende für die Arbeit des Schulsanitätsdienstes erhalten. Drei Rettungsrucksäcke – davon zwei vom DRK selbst und einer von der Firma Novelis gespendet, wurden von Rozman überreicht.

"Der große komplett ausgestattete Rettungsrucksack mit Blutdruckmessgerät, Fieberthermometer, Pulsoxymetriegerät bietet die Möglichkeit, dass qualifizierte Erste Hilfe durch die Schüler geleistet werden kann" erläuterte Frau Dr. Zayc-Schmidt die segensreiche Wirkung der freundlichen Gabe.

Auch die stellvertretende Schulleiterin Stephanie Sperlich zeigte sich hocherfreut über die freundliche Gabe und bedankte sich herzlich für die fachliche und materielle Unterstützung: "Das fördert uns sehr bei unserem Bestreben, dass Schüler Hilfe für Schüler leisten können!"

Zum zukünftigen Einsatz der Sachspende führte Fachlehrerin Zayc-Schmidt aus: "Die Rettungsrucksäcke, die im Notfall bequem von den diensthabenden Schülern an den Ort des Ereignisses transportiert werden können und bei langen Wegen durch die Schulflure auf dem Rücken getragen werden können, werden bei uns natürlich nur durch in Erster Hilfe ausgebildete SUS eingesetzt."

Unter anderem hätten gerade Schüler der Klasse GA1, die Stufe 11 des Bildungsganges Berufliches Gymnasium Gesundheit, Ende November einen zweitägigen Ersthelferkurs absolviert, der bei ihnen im Lehrplan vorgeschrieben ist. "Damit können sie jetzt auch, wie die anderen Schülerinnen und Schüler der Oberstufenklassen des Beruflichen Gymnasiums und der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales, im Schulsanitätsdienst eingesetzt werden" machte die Schulsanitätsdienstkoordinatorin die professionelle Ausrichtung der Ausbildung in diesem Bereich am GBBK deutlich. So ist sichergestellt, dass auch zukünftig hilfebedürftige Schüler schnell und kompetent an der Schule erstversorgt werden können.