Kontakt | Impressum | Lageplan Lüdenscheid | Lageplan Plettenberg

08.02.2017 AEV überreicht Spende

Besonderen Grund zur Freude hatten Schulleiterin Ursula Wortmann-Mielke und der stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins der Schule, Karsten Meininghaus, denn die Schüler des Bildungsganges Assistenten für Ernährung und Versorgung (AEV 1) spendeten das eingenommene Geld der Bewirtung vom Beratungstag des GBBK für die Arbeit des Vereines.

Rund 280 Euro können nun vom Förderverein für einen guten Zweck am Raithelplatz eingesetzt werden.

„Das ist eine wirklich großartige Sache – dafür möchte ich euch sehr danken!“ betonte der stellvertretende Vorsitzende Karsten Meininghaus. Das Geld werde für bedürftige Schüler und zur Verbesserung der Ausstattungssituation für die ganze Schülerschaft eingesetzt.

Der Berufsabschluss „Assistent(in) Ernährung und Versorgung“ ist seit Jahren am GBBK in Lüdenscheid etabliert und gehört dort zum Regelangebot. Für Schüler mit Hauptschulabschluss stellt dieser eine interessante Ausbildungsmöglichkeit dar. Der praxisnah aufgebaute Bildungsgang bietet einen tiefen Einblick in das künftige Betätigungsfeld, so z. B. Hotels, Großküchen oder Systemgastronomie. Bei entsprechenden Leistungen am Ende der zweijährigen Ausbildung erreichen die Schüler neben dem Berufsabschluss auch die Fachoberschulreife. Welche praktischen Kompetenzen in dieser Ausbildung vermittelt werden, machten die Fachlehrerinnen Marianne Lopatenko, Maria Schmand-Averdung und Klassenlehrerin Ellen Hirsch im Rahmen der Spendenübergabe deutlich. So habe die Unterstufe des Bildungsgangs nicht nur den Beratungstag mit allerlei angefertigten Leckereien für die Besucher schmackhaft gemacht, sondern es seien bereits mehrere Projekte durchgeführt worden, so zum Beispiel die Gestaltung des Neujahrsbrunchs des Kollegiums, ein weihnachtliches Arrangement und ein sommerliches Buffet zum Beginn des Schuljahres.

„Zunächst sammelten die Schüler jeweils Rezepte zu Gerichten, die man für die jeweiligen Buffets verwenden konnte. Es wurden eine Mengen - und Preiskalkulation für das geplante Speisenangebot durchgeführt, Einladungen geschrieben, Menuekarten gestaltet, Tischdekorationen hergestellt und nicht zuletzt der Service übernommen“ führten Lopatenko und Schmand-Averdung aus.

Schulleiterin Ursula Wortmann-Mielke lobte den Schülereinsatz: „Es ist Ihnen nicht nur gelungen, erfolgreiche Projekte zu absolvieren, sondern auch den Beratungstag durch Ihr Engagement positiv zu begleiten!“ Besonders freue sie sich aber über die Bereitschaft, die Einnahmen des Beratungstages für die Arbeit des Fördervereines zu spenden: „Das ist wirklich eine große Geste, mit der viel Positives bewegt werden kann!“