Ordnungsrecht und Bevölkerungsschutz – Sachbearbeitung

Der Märkische Kreis sucht zum 01.07.2018 für die Brandschutzdienststelle im Fachdienst Ordnungsrecht und Bevölkerungsschutz in Lüdenscheid

eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter

im Umfang einer Vollzeitstelle. Die Stelle ist unbefristet.

Zu Ihren Aufgabenschwerpunkten gehören insbesondere:

  • Abgabe von brandschutztechnischen Stellungnahmen in bauaufsichtlichen Genehmigungsverfahren
  • Prüfung und Begutachtung von Brandschutzkonzepten bei Sonderbauten
  • Mitwirkung bei Brandverhütungsschauen
  • Beratungen zum vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz von Bauaufsichtsbehörden, Gemeinden, der örtlichen Feuerwehren im Märkischen Kreis sowie von Firmen und Privatpersonen
  • Mitwirkung in überregionalen Arbeitskreisen

Wegen umfangreicher Außendiensttätigkeiten sind  die Fahrerlaubnis der Klasse B sowie der Einsatz des privateigenen Pkw gegen Gewährung einer Kilometerentschädigung nach dem Landesreisekostengesetz erforderlich.

Sie verfügen über:

  • mindestens eine abgeschlossene Ausbildung für die Laufbahn des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des feuerwehrtechnischen Dienstes (B 4), sowie das Modul „Vorbeugender Brandschutz“ am Institut der Feuerwehr Münster (ab 2009) oder
  • ein abgeschlossenes Fach-/Hochschulstudium (Diplom, Bachelor, Master) der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Architektur sowie mindestens eine abgeschlossene feuerwehrtechnische Ausbildung zum Zugführer (F 4) und eine entsprechende Qualifikation im Brandschutz
  • umfassende Kenntnisse der aktuellen fachspezifischen Regelwerke,
  • einen sicheren Umgang mit den üblichen EDV-Programmen (Windows Office) und ein sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick, Engagement und Durchsetzungsvermögen
  • die Fähigkeiten, Wesentliches zu erkennen, flexibel zu sein und Verantwortung zu übernehmen

Wir bieten Ihnen:

  • eine unbefristete Vollzeitstelle.
    In der Stelle ist Teilzeitbeschäftigung unter der Voraussetzung möglich, dass die Stelle ganztägig besetzt ist und sich die Teilzeitkräfte mit entsprechenden Arbeitszeitmodellen einen Arbeitsplatz teilen.
  • Ihre Bezahlung erfolgt entsprechend der persönlichen Qualifikation und der beruflichen Erfahrung entweder nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst für den Bereich Verwaltung (TVöD-V) nach Entgeltgruppe 12 TVöD-V oder  bei Vorliegen laufbahnrechtlicher Voraussetzungen nach A 12 Besoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW).
  • flexible Arbeitszeitmodelle,
  • geregelte Arbeitszeiten,
  • attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten,
  • Erstattung von Umzugskosten im gesetzlich möglichen Rahmen
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung und nicht zuletzt
  • ein gutes Arbeitsklima und ein engagiertes Team.

Bei dieser Ausschreibung sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Da Frauen im betroffenen Bereich unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Sind Sie interessiert? Wir auch an Ihnen!
Richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit Aussagen und Nachweisen zu den Anforderungskriterien (nur Kopien) und möglichem Eintrittstermin bitte bis zum 26.01.2018 an:

Märkischer Kreis, Fachdienst Personal, Postfach 2080, 58505 Lüdenscheid.

Es ist geplant einausführliches Vorstellungsgespräch zu führen.

Kontakt

Herr Ulrich Hermes
02351 / 966-6498
02351 966886498
u.hermes@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Herr Ulrich Hermes

FD 30 - Ordnungsrecht und Bevölkerungsschutz
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 340

Kontakt

Frau Simon-Schulte
02351 / 966-6216
02351 966886216
a.simon-schulte@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Simon-Schulte

FD 12 - Personal
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 271
Zuletzt aktualisiert am: 03.01.2018