Ausbildung Bachelor of Laws (Bachelor-Studiengang)

Der Märkische Kreis stellt zum 01.09.2018 Auszubildende zur/zum Bachelor of Laws (Bachelor-Studiengang)(Ausbildung in der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes in den Gemeinden und Gemeindeverbänden im Lande NW)ein.

Sie sind motiviert, leistungsbereit und teamfähig? Sie haben organisatorisches Geschick und Spaß am Umgang mit Menschen? Sie möchten daran mitarbeiten, die vielfältigen Aufgaben der Kreisverwaltung gut und serviceorientiert zu erledigen? Dann können Sie sich nun bewerben.

Einstellungsvoraussetzung
Deutsche Staatsangehörigkeit oder EU-Angehörigkeit, Abitur oder uneingeschränkte Fachhochschulreife (der Nachweis des schulischen Teils der Fachhochschule reicht nicht aus), Höchstalter zu Ausbildungsbeginn 36 Jahre (ausgenommen Menschen mit Behinderungen, da gilt das Höchstalter 39 Jahre) und Bestehen eines Auswahlverfahrens

Anforderungsprofil

Interesse an:

  • Rechtskunde und -anwendung
  • Büro- und Verwaltungsarbeiten
  • Umgang mit Menschen
  • vielseitigen Aufgabengebieten
  • selbstständigem Arbeiten


Fähigkeiten:

  • Organisationstalent
  • Mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Kontaktfreudigkeit
  • PC-Kenntnisse


Einstellungszeitpunkt
Die Einstellung erfolgt zum 01.09.2018.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen über unser Online-Bewerberportal an den Fachdienst Personal des Märkischen Kreises. Bewerbungsfrist für den Ausbildungsbeginn 2018 ist der 01.10.2017.

Ausbildungszeit
3 Jahre

Ausbildungsinhalte
Allgemein hat der Bachelor of Laws die wichtige Funktion, zwischen den Interessen der Kommunalverwaltung und der Bürger/innen zu vermitteln, z.B. Genehmigung eines Bauantrages, Auszahlung von Sozialleistungen, Erteilung einer Gaststättenkonzession. Die Aufgaben des Bachelor of Laws erstrecken sich auf fast alle Gebiete des täglichen Lebens.
Die Arbeit stützt sich auf komplexe und teilweise anspruchsvolle Rechtsvorschriften. Bachelors of Laws arbeiten meist selbstständig als Sachbearbeiter/ innen in einem Arbeitsgebiet. Sie müssen in der Lage sein, einen gegebenen Sachverhalt rechtlich und sachlich richtig zu erfassen und die notwendigen Entscheidungen nach dem geltenden Recht zu treffen.
Der Bachelor of Laws wird „generalistisch“ ausgebildet. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf juristischen Fächern wie z.B. Sozialrecht, Allgemeines Verwaltungsrecht und Bürgerliches Recht. Zudem werden auch betriebswirtschaftliche und sozialwissenschaftliche Inhalte vermittelt. Nach Beendigung der Ausbildung ist daher ein Einsatz in fast allen Fachdiensten der Kreisverwaltung denkbar,-eine Ausbildung, viele Möglichkeiten.

Gestaltung
Abwechselnd fachpraktische Module in den Fachdiensten der Kreisverwaltung und fachwissenschaftliche Module an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (jeweils 18 Monate). Die Ausbildung endet mit der Bachelorprüfung. Berufsperspektive: Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für gehobene Aufgaben in der Verwaltung.

Die Übernahme nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss ist vorgesehen.
18 Monate FHöV
18 Monate Praxis in der Kreisverwaltung

Berufsperspektive
Einsatz im Bereich der gehobenen Sachbearbeitung in der Verwaltung des Märkischen Kreises. Die Übernahme nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss ist vorgesehen.

Anwärterbezüge während der Ausbildung:
Zurzeit monatlich 1220.68 € brutto (Stand 01.01.2017)  plus ggf. Familienzuschläge.

Soziale Leistungen:

  • Vermögenswirksame Leistungen

Bewerbung
Ihre Bewerbungsunterlagen laden Sie bitte bis zum 01.10.2017 in unserem Online-Bewerberportal hoch.
Es wäre wünschenswert, wenn Sie EINE PDF-Datei mit allen Dokumenten hochladen. Alternativ können Sie aber auch einzelne PDF-Dokumente hochladen.

Zu einer vollständigen Bewerbung gehören folgende Angaben und Unterlagen von Ihnen:

  • ein Bewerbungsabschreiben (pro Ausbildungsberuf), in dem Sie Ihre Motivation für den jeweiligen Ausbildungsberuf zum Ausdruck bringen
  • Lebenslauf (tabellarisch)
  • Fotokopien der letzten zwei Schulzeugnisse
  • Nachweise über abgeleistete Praktika, praktiziertes Ehrenamt, Zertifikate, abgeschlossene Ausbildungen etc.


Mit Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) im August 2006 sind Sie nicht mehr ver-pflichtet, Ihren Bewerbungsunterlagen ein Bewerbungsfoto beizulegen. Dieses Gesetz soll Diskriminierung verhindern, da man aus Ihrem Foto das Geschlecht, Alter und Hautfarbe ableiten könnte. Es ist Ihnen daher freigestellt, ob Sie ein Bewerbungsfoto hinzufügen wollen.

Sollten Sie nicht über die technischen Möglichkeiten für eine Online-Bewerbung verfügen, so senden Sie Ihre Bewerbung per Post an:
Märkischer Kreis, Fachdienst Personal, Postfach 2080, 58505 Lüdenscheid
Dabei teilen Sie bitte unbedingt mit, wie Sie telefonisch und/oder per E-Mail erreichbar sind.
Reichen Sie aber bitte keine Bewerbungen per E-Mail ein.

Sollten Sie noch offene Fragen zu den ausgeschriebenen Ausbildungsstellen haben, wenden Sie sich bitte an die Ausbildungsleiterin der Kreisverwaltung, Frau Fall.

Ansprechpartnerin

Frau Katja Fall
02351 / 966-6204
02351 966886204
k.fall@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Katja Fall

FD 12 - Personal
Kreishaus Lüdenscheid
Heedfelder Str. 45
58509 Lüdenscheid
Raum: 269
Zuletzt aktualisiert am: 02.08.2017