Mitarbeitersuche

Ansprechpartner

Frau Britta Bortz-Richter
02351 / 966-7621
02351 966887621
b.bortz@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Britta Bortz-Richter

Zuständigkeit: Lüdenscheid
FD 75 - Sozialpsychiatrischer Dienst/Betreuungsstelle
Nebenstelle des FB 7 - Gesundheitsdienste und Verbraucherschutz
Werdohler Straße 30
58511 Lüdenscheid
Raum: 10
Frau Ute Haarmann
02351 / 966-7622
02351 966887622
u.haarmann@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Ute Haarmann

Zuständigkeit: Haarmann
FD 75 - Sozialpsychiatrischer Dienst/Betreuungsstelle
Nebenstelle des FB 7 - Gesundheitsdienste und Verbraucherschutz
Werdohler Straße 30
58511 Lüdenscheid
Raum: 10
Frau Hollmann
02371 / 966-8050
02372 / 552828
02371 966888050
s.hollmann@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Hollmann

Zuständigkeit: Hemer
FD 75 - Sozialpsychiatrischer Dienst/Betreuungsstelle
Kreishaus Iserlohn
Friedrichstr. 70
58636 Iserlohn
Dienstag:09.00 - 11.00 Uhr
Donnerstag:09.00 - 11.00 Uhr
Termine außerhalb der Geschäftszeiten nach Vereinbarung
Nebenstelle Gesundheitsdienste und Verbraucherschutz - Hemer
Breddestraße 54
58675 Hemer
Montag:08.30 - 12.00 Uhr
Dienstag:08.30 - 12.00 Uhr
Mittwoch:08.30 - 12.00 Uhr
Donnerstag:08.30 - 12.00 Uhr und 13.30 - 15.30 Uhr
Freitag:08.30 - 12.00 Uhr
Termine außerhalb der Geschäftszeiten nach Vereinbarung
Frau Deitmerg
02371 / 966-8059
02372 / 5528-29
02371 / 9668049
02372 / 552818
02371 966888059
m.deitmerg@maerkischer-kreis.de

Nachricht an Frau Deitmerg

Zuständigkeit: Hemer
FD 75 - Sozialpsychiatrischer Dienst/Betreuungsstelle
Kreishaus Iserlohn
Friedrichstr. 70
58636 Iserlohn
Raum: 271
Nebenstelle Gesundheitsdienste und Verbraucherschutz - Hemer
Breddestraße 54
58675 Hemer
Sozialpsychiatrischer Dienst, seelische Erkrankungen, psychische Probleme, psychisch krank, Sucht, Gemeindepsychiatrischer Verbund, Depression, Wahnerkrankung, Angst, Zwang, Neurose, Bornout

Freizeit- und Kontaktangebote für Menschen mit seelischen Erkrankungen

Es besteht die Möglichkeit mit anderen Menschen, die ähnliche Probleme haben, Kontakte zu knüpfen. In einer offenen und zwanglosen Atmosphäre können sich Betroffene mit ihren Anliegen, Fragen, Wünschen, Ideen etc. einbringen oder zuhören und entspannen. Niemand ist verpflichtet, über seine Krankheit zu reden.
Details einblenden

Formulare & Broschüren 

Zuletzt aktualisiert am: 07.06.2017